Kalte Atomuhr variiert nur eine Sekunde alle 30 Millionen Jahre

28.07.2018

Die weltweit erste kalte Atomuhr, die sich derzeit im Weltraum befindet, k?nnte laut chinesischen Wissenschaftlern die Genauigkeit der globalen Satellitennavigationssysteme auf ein neues Niveau heben.

An Bord der im September 2016 ins All gebrachten chinesischen Raumstation Tiangong II hat das schwarze zylinderf?rmige Ger?t mittlerweile alle vorgesehenen Tests absolviert.

Die neue Technologie kann eine Stabilit?t von 7,2í┴10-16 erreichen, was bedeutet, dass die Pr?zisionsuhr im Weltraum ?alle 30 Millionen Jahre um nur eine Sekunde variiert", sagte der Projektleiter Liu Liang in einem Gespr?ch mit der Tageszeitung Global Times.

Eine mechanische Uhr gehe pro Tag eine Sekunde nach, und eine herk?mmliche Quarzuhr eine Sekunde alle zehn Tage, erkl?rte Liu Liang.

Seit zwei Jahren befindet sich die Tiangong II im Weltraum. Der Testlauf der kalten Atomuhr z?hlt dabei zu den insgesamt vierzehn Forschungsprogrammen, die an Bord der Raumstation durchgefĘ╣hrt wurden, hie? es in einer Pressemitteilung der Chinesischen Akademie der Naturwissenschaften.

Die Testergebnisse der Pr?zisionsuhr wurden am Dienstag in der Fachzeitschrift ?Nature Communication" ver?ffentlicht.

Anhand lasergestĘ╣tzter KĘ╣hlung kann die kalte Atomuhr ein ?u?erst stabiles Frequenzsignal empfangen, w?hrend herk?mmliche Atomuhren von atomarer W?rmebewegung beeinflusst werden. Im Hinblick auf die langfristige Stabilit?t sto?en die bisherigen Atomuhren nahezu an ihre Grenzen, sagte Liu.

Atomuhren, die im Weltraum eingesetzt werden, dienen laut Professor Jiao Weixin, Astrophysiker an der Peking-Universit?t, in erster Linie dazu, die von der Gravitation der Erde verursachten Zeitmessungsfehler zu beheben.

Projektleiter Liu sagte, die atomare Uhr sei das KernstĘ╣ck eines Satellitennavigationssystems. Eine Erh?hung der Leistungsf?higkeit derartiger Pr?zisionsuhren k?nnte nicht nur die Positionierungsgenauigkeit, sondern darĘ╣ber hinaus die Stabilit?t des gesamten Systems verbessern, sagte er.


Diesen Artikel Drucken ěş Merken ěş Senden ěş Feedback

Quelle: CRI

Schlagworte: Atomuhr,Tiangong II,Raumstation