IWF lobt Chinas wirtschaftliche Erfolge

27.07.2018

Der Internationale W?hrungsfonds (IWF) hat am Donnerstag die beachtlichen Erfolge der wirtschaftlichen Entwicklungen Chinas gelobt.

Einem j¨¹ngsten IWF-Bericht zufolge habe die chinesische Regierung richtigerweise den Fokus st?rker auf die Qualit?t statt auf die Quantit?t des Wachstums gelegt. Die Leistungsbilanz¨¹bersch¨¹sse seien verringert, die ¨¹berkapazit?ten in einigen Industriebereichen verkleinert worden. F¨¹r 2018 erwartet der IWF ein Wachstum von Chinas Wirtschaft um 6,6 Prozent, nach 6,9 Prozent im vergangenen Jahr.

Weiter hie? es in dem Bericht, die Verschuldung der chinesischen Unternehmen sei zwar gebremst worden, ?die Schulden des Staates und der privaten Haushalte steigen jedoch weiter, getrieben durch starke Investitionen au?erhalb der offiziellen Budgets und durch einen rasanten Anstieg bei Immobilien- und Konsumentendarlehen." Um das zu ver?ndern, bed¨¹rfe es ?entschiedener Handlungen ¨¹ber einen langen Zeitraum."

Laut IWF befinde sich China momentan an einem historisch wichtigen Wendepunkt, denn ?entschiedene marktorientierte Reformen k?nnten zu einem nachhaltigen, stabilen und nach wie vor starken Wachstum f¨¹hren."


Diesen Artikel Drucken Ø­ Merken Ø­ Senden Ø­ Feedback

Quelle: CRI

Schlagworte: China,IWF